Duisburg darf nicht schöner werden!
Wir fordern den Abriss aller kulturellen Gebäude, sowie die sofortige Einstellung jeglicher Veranstaltungen.
Sicherheit geht vor!

 

Der schönste Platz Duisburgs bleibt so wie er ist, und wir freuen uns natürlich.Die Reisenden, die aus unserem wunderschönen, baufälligen Bahnhof kommen, sehen so die Einzigartigkeit dieser Stadt. Das ist Baukunst oberster Güte, ein Wunderwerk der Moderne. Beton in seiner reinsten Form und Schönheit. Dazu äußerst praktisch und sparsam. Kein Rasen mähen, Laub kehren oder ähnliches. 
Ach, könnte doch nur die ganze Stadt so schön sein!

Der schönste Platz Duisburgs bleibt so wie er ist, und wir freuen uns natürlich.
Die Reisenden, die aus unserem wunderschönen, baufälligen Bahnhof kommen, sehen so die Einzigartigkeit dieser Stadt. Das ist Baukunst oberster Güte, ein Wunderwerk der Moderne. Beton in seiner reinsten Form und Schönheit. Dazu äußerst praktisch und sparsam. Kein Rasen mähen, Laub kehren oder ähnliches. 

Ach, könnte doch nur die ganze Stadt so schön sein!

Lehmbruck Museum endlich weg!

Eigentlich unfassbar, aber am Ende muss ja eh alles weg. 

Da kann man auch nicht vor einzigartiger Kultur und große Namen halt machen.
Wir hoffen jetzt, dass die Bauaufsicht eine komplette Stadtbegehung macht und Duisburg ganz schließt. Das wäre endlich ein großer Schritt in die richtige Richtung.

(Quelle: derwesten.de)

Stadtwerketurm gibt auf!

Eine Stadt die weg muss, braucht auch keine Landmarke die man von weitem sieht. Der Stadtwerketurm strahlte grün und gaugelte den Duisburgern ein wenig Heimat vor, wenn sie ihn von weitem sahen. Jetzt sehen aber auch die Stadtwerke ein, dass da nichts ist, was sich lohnt angestrahlt zu werden. Also weg mit dem Turm, weg mit den Heimatgefühlen, weg mit Duisburg! 

(Quelle: stadtwerketurm.de)

Der Partyraum bleibt bis auf weiteres geschlossen!!!!
Auf Grund einer anonymen Anzeige beim Ordnungsamt und den damit verbundenen Auflagen (die kurz.- und mittelfristig nicht umsetzbar sind) bleibt der Raum bis auf weiteres geschlossen!!!!!

AKD - AStA-Keller Duisburg

(Quelle: facebook.com)

Ehemalige Hauptschule in Duisburg-Laar besetzt! Start der Aktionswoche „Leerstand beleben“!

Wir, von „Alles weg!“ finden eine prima Aktion!
So lang hier noch was steht, kann man es auch nutzen!

Damit ihr wisst worum es geht, hier ein Auszug aus der Erklärung:

Heute Morgen, Samstag 3.12., haben wir einen Teil der ehemaligen Hauptschule Schule in Duisburg-Laar an der Werthstraße besetzt. Mit der Besetzung möchten wir der Forderung nach einem unkommerziellen sozio-kulturellen Zentrum für Duisburg Nachdruck verleihen. Wir sehen unsere Aktion somit im Rahmen der Kampagne “DU it yourself”, welche sich schon länger für solch ein Zentrum einsetzt.

Wir möchten zunächst eine Woche lang das Gebäude für eine Vielzahl von kulturellen, sozialen und politischen Aktivitäten nutzen und auf diese Weise zeigen: Duisburg fehlt es nicht an Ideen und Menschen, die sich engagieren wollen, sondern, trotz hohen Leerstandes, an Räumen, die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.
Wir laden ausdrücklich alle Duisburgerinnen und Duisburger, Sympathisantinnen und Sympathisanten, Künstlerinnen und Künstler, Junge und Alte, jene mit und jene ohne Lohnarbeit ein, sich an der Besetzung aktiv zu beteiligen:
Wir haben nur die Türen geöffnet und das Licht angemacht; 
wollen wir gemeinsam mit Euch entwickeln.

Mehr Infos findet ihr hier:

Aktionswoche “Leerstand beleben”

Duisburger Tropenhäuser stehen vor dem Aus

„Das war’s“, sagte ein Mitglied vom Freundeskreis Botanischer Garten Hamborn, als die Politik den Abriss fast aller Gewächshäuser genehmigte.

Na ja, so schlimm ist es doch nicht. Gibt doch genug Grünzeug in Duisburg. Und wenn bald alles weg ist, kommt die Natur doch zurück und erobert die Stadt.

(Quelle: derwesten.de)

Auch das Wasser hat hier kein Bock mehr

Zu wenig Regen im November.

Folge: Der Pegel sinkt täglich um mehrere Zentimeter. Für Sonntagabend ist für den Pegel in Ruhrort nur noch ein Wasserstand von 1,87 Meter prognostiziert.

Ist der Rhein bald weg?

(Quelle: derwesten.de)

Schlammschlacht auf Radio Duisburg und alle dürfen live dabei sein, wenn der MSV sich grade selbst auflöst.

Der aktuelle Vorstand mit Stefan Bock und Dieter Steffen hat heute angekündigt, keinen neuen Kandidaten benennen zu wollen. In diesem Fall würden beide in zwei Wochen automatisch aus ihren Ämtern scheiden.

Ich würde sagen, ganz Duisburg sollte zu Ivos Abschiedsspiel am Samstag kommen, es könnte eines der letzten im Wedau Stadion sein.

(Quelle: radioduisburg.de)

0 Aufrufe

Meidericher Schlachthof geschlossen.

Ursprünglich war angekündigt worden, dass die letzten Schweineschlachtungen Ende Dezember dieses Jahres stattfinden. Nun habe der Pächter, der auch an anderen Orten Betriebe angemietet habe, kurzfristig umgeplant und Meiderich dicht gemacht.

Ein hoch emotionaler Tag für die Mitarbeiter

Schwein, Fleisch, Mett,
alles weg!

(Quelle: derwesten.de)